MMT-Logo
Sitemap | English

Bachelorarbeit

Modellierung typischer Qualitätseigenschaften für Web-Mashups

Aufgabenstellung

Die in den Projekten CRUISe und EDYRA entstandene Plattform für Web-Mashups ermöglicht die Entwicklung und den Betrieb von Anwendungen, die aus Mashupkomponenten komponiert werden können. Dafür wurden die notwendigen Modelle zur Beschreibung von Komponenten, kompositen Anwendungen sowie eine auf JavaScript basierende Thin-Server-Laufzeitumgebung entwickelt. Während grundlegende Mechanismen zur Sicherstellung der Kompatibilität von Datentypen bei der anwendungsinternen Kommunikation bereits durch die Modellierung abgedeckt werden, bleiben weitergehende, vor allem nutzerdefinierte Qualitätsanforderungen noch unbeachtet.

Erste Forschungsarbeiten, wie die von Cappiello und Picozzi vorgeschlagenen Qualitätsmodelle für Mashupkomponenten und Mashups, greifen einigen Modellelemente aus der ISO/IEC 9126 auf, lassen jedoch keine Formulierung oder Behandlung entwickler- oder nutzerdefinierter Qualitätsanforderungen zu. Qualitätsanforderungen an Mashup-Anwendungen beziehen sich immer auf deren Eigenschaften oder die ihrer Komponenten. Daher stellt sich als wichtige Herausforderung die Frage, welche Eigenschaften, insbesondere Qualitätseigenschaften, geeignet sind, um derartige Anforderungen zu erzeugen.

Ziel dieser Arbeit ist es, für den Anwendungstyp Web-Mashups typische Qualitätseigenschaften auf Anwendungs- und Komponentenebene zu identifizieren und zu modellieren. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es von der Seite der Infrastruktur verschiedene Typen von Qualitätseigenschaften gibt, die beispielsweise direkt statisch an Mashupkomponenten annotiert werden können, zur Laufzeit messbar sind oder über die Zeit gesammelt und verwaltet werden müssen. Auf der Grundlage modellierter Eigenschaften soll schließlich die Spezifikation nutzerdefinierter Qualitätsanforderungen ermöglicht werden.

Im Einzelnen sind folgende Teilziele zu erreichen:

Weitere Informationen

Autor(en): PersonAnika Wagner
Laufzeit: 01.06.2012 - 27.08.2012
Verantwortlicher HSL: PersonProf. Dr.-Ing. Klaus Meißner
Betreuer: PersonDipl.-Medieninf. Andreas Rümpel
PersonDipl.-Medieninf. Vincent Tietz
Institut, Lehrstuhl: SMT, Multimediatechnik
Zugehörige Projekte: Cool Navigate