MMT-Logo
Sitemap | English

Belegarbeit

Ein flexibles Java-Objektmodell für deklarativ beschriebene 3D-Komponenten

Aufgabenstellung

Das Projekt CONTIGRA beschäftigt sich mit der komponentenbasierten Erstellung interaktiver, insbesondere web-basierter 3D-Grafikanwendungen auf der Basis von high-level XML-Deskriptorsprachen. Mit dem XML-Schema CoApplication werden Szeneneigenschaften beschrieben, mit CoComponent Komponentenschnittstellen (Metainformationen und konfigurierbare Parameter) und mit CoComponentImplementation Informationen zum Aufbau einer Komponente aus Subkomponenten und Szenengraphbestandteilen. Für die programmtechnische Verarbeitung der Dokumente, z.B. im Autorenwerkzeug ContigraBuilder, ist bereits ein einfaches Java-Objektmodell nach dem Prinzip des Data-Bindings realisiert worden. Diese interne Repräsentation der XML-Komponenten muss an die aktualisierten Komponentenbeschreibungssprachen angepasst und um wichtige Convenience-Funktionen, ein erweitertes Parameterkonzept und variable Persistenzmechanismen ergänzt werden. Ausgangspunkt der Arbeit ist das vorliegende Objektmodell, Ziel dessen partielle Neukonzeption, Erweiterung und die programmtechnische Realisierung einer leistungsfähigen CONTIGRA XML Data-Binding API. Im Einzelnen werden folgende Ergebnisse erwartet:

Weitere Informationen

Autor(en): PersonSven Weingartner
Laufzeit: 01.01.2003 - 20.10.2003
Verantwortlicher HSL: PersonProf. Dr.-Ing. Klaus Meißner
Betreuer: PersonDr.-Ing. Raimund Dachselt
Institut, Lehrstuhl: SMT, Multimediatechnik
Zugehörige Projekte: CONTIGRA